29
Apr
2005

Hippies Yuppies Bobos

Bobos - bourgeoise Bohémiens

Die neue Elite des Informationszeitalter

In den 60 Jahren waren Junge Intellektuelle Hippies,in den 80-er Yuppies, jetzt sind es die Bobos : bourgeoise Bohémiens.

Bobos sind wohlhabend jedoch rebellisch.
Und die Politischen Parteien haben sich diese potenzielle Wählergruppe entdeckt.
Wer politisch in Städten erfolgreich sein will, der muss die Bobos für sich gewinnen.
Die selbsternannte neue Elite des Informationszeitalters ist zur Stammwählergruppe der Grünen geworden.
In Wien versuchen nun ÖVP, aber auch SPÖ, den Grünen wieder Bobo Stimmen abzujagen.
Eine Junge VertreterIn dieser Elite ins eine BloggerIn bei "twoday", gleichzeitig grüne GemeinderätIn.

Mir waren die Grünen überzeugender,als die noch weniger wohlhabend,dafür umso rebellischer waren.
Ich denke auch nicht,dass bourgeoise PolitikerInnen würden wirklich die Arbeitenden oder Arbeitslosen vertreten, sie können sie sich nicht einfühlen in ihre Lage.
Früher wollten alle PolitikerInnen um das Volk kümmern,jetzt wollen sie sich nur noch um eine ausgewählte Schicht.

Nach welchen Kriterien wählen Bobos?
Warum wählen sie links? Was ist Heute links?
Kann man wohlhabend und linksdenkend sein? Die Bobos meinen ja.
Es ist eine städtische Erscheinung,am Land wird immer noch traditionell gewählt.

Ausschnitt aus dem Leben der Marie:

Marie bestellt Aperol Spritz, ein besseres Campari-Soda. Das hat sie in Venedig entdeckt. Die Altbauwohnung der 28-Jährigen liegt gleich um die Ecke von der Bar Shultz am Siebensternplatz. Maries Tasche ist von Mango, das Gewand von Zara, sie besitzt aber auch einen Anzug von der Antwerpener Designerin Anne Demeulemeester. Ihre Haare schneiden ruppitsch & theuermann. An ihre Haut lässt sie nur handgerührte französische Naturkosmetik. Englische Videos borgt sie sich im Alphaville aus. Sie geht ins Burgtheater genauso gerne wie ins Flex.
Mit Anfang zwanzig war Marie bereits Geschäftsführerin einer NGO. Diesen Sommer, im Urlaub, wird sie in Nepal bei einem Demokratisierungsprojekt mitarbeiten. Maries Hobbys sind Netzwerken, neue Technologien, ihr Weblog. Und Kochen, "italienische Mama-Küche, nur drei Zutaten, dafür gute". Marie muss weg, Freunde kommen zum Essen.

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/658898/modTrackback

RokkerMur - 29. Apr, 10:31

Ich kenne MR nicht persönlich und ich glaube sie zählt sich selbst nicht zur Elite.
Das sie ein neuer Typ ist (aus der Internetgeneration) finde ich sehr gut.
Ich habe ihr Blog kennengelernt als man sie im FALTER (!) ziemlich unfein
behandelt hat.
Keine Ahnung ob MR Geld hat oder nicht - das was du zitiert hast ist ähnlich im Falter gestanden.
Absolut lächerlich, fährt sower nach Nepal und riskiert sein Leben ?
Ich versuche die Falter Geschichte zu finden :)

eclipse - 29. Apr, 11:01

@RokkerMur

du hast ihr blog kennengelernt, ich auch.
in meinen augen ist reine promotion, sie wirbt für sich und für die grünen,ist ihr gutes recht,was mich stört,dass die kommentare fast nie beantwortet werden.
RokkerMur - 29. Apr, 11:52

Schreib ihr das mit den Kommentaren per Mail.
Irgendwer hats schon erwähnt, mit einem Handy zu antworten ist ziemlich kompliziert.
eclipse - 29. Apr, 11:56

@RokkerMur

ich schreibe ihr mit sicherheit nicht,weil es wird ohnehin nicht beantwortet,und so wichtig ist mir das auch nicht.
uns wenn sie wöllte,könnte sie einmal in der woche die paar kommentare beantworten,es sind egentlich wenige.
RokkerMur - 29. Apr, 10:34

Hier, vom FALTER vor fast einem Jahr:
http://www.falter.at/print/F2004_26_1.php
Sicher, die MR wollen viele loswerden auch bei den GRÜNEN ist ein Intrigantenstadl.
Ich hoffe die Medien werden die Geschichte nächstes Jahr nocheinmal ausgraben, ich werde diesmal aber bei uns was darüber schreiben.

PS: Brav bleiben *gg*


eclipse - 29. Apr, 10:45

@RokkerMur

Ich bin zufällig auf die "Falter" geschichte gestoßen.
Aufmerksam wurde ich allerdings auf Maries Lebensart am Dienstag im Report,wo sie als bekennede "Bobo" gezeigt wurde.
Bis dato war mir das in dem Form gar nicht bewusst.
Vor kurzem hatten wir die Kammer- Wahlen da ist mir schon aufgefallen,dass die Grünen um einen bestimmte WählerInnengruppe werben.
Ich meine wenn sie sich die M.R. dazu bekennt ist das in Ordnung, und es zeigt auch die Trend bei der Grünen immer vermährter im schwarzen Gewässer zu fischen.
RokkerMur - 30. Apr, 08:50

@eclipse
Das ich was darüber geschrieben habe hatte ich versprochen, was mich bei dem ganzen stört und warum ich mich damals eingemischt hatte ist weil Menschen
mit Begriffen schubladisiert werden.
Bobo,Yuppi usw.
Und da kann der Erfinder dieses Namens noch so ein berühmter Zukunftsforscher sein, in wirklichkeit sinds Redaktionsfliegen.
Sicher gibt es Punks, Skinheads usw. als Namen bei einer Menscheneinteilung (wo Geld mitzählt) wird mir übel.
Das du darüber schreibst finde ich sehr gut, was die Bobo Erfinder machten nicht.
Wir werden sicher noch weitere Personen finden den du magst und ich nicht - zum Beispiel kannst du mich mit dem Caspar Einem jagen, verjagen *gg*
Schönen Samstag :))
eclipse - 30. Apr, 10:53

@RokkerMur

Ich möchte es noch mal kurz zusammen fassen meine Standpunkte,weshalb ich über das Thema schrieb.
Ich hatte bis dato gewusst dass es Bobos - bourgeoise Bohémiens gibts,habe die Diskussion vor einem Jahr nicht mitverfolgt.
Erst nach dem Report Sendung wurde ich aufmerksam.
Und zu Klarstellung:
MR wurde dort so presentiert wie ich es beschrieb.Und es wurde geschildert dass die Grünen sich besonders um die "Bobos" werben.
Und ich hatte keinsfalls den Eindruck,dass Marie sich gewährt hätte in diese Schublade reingesteckt zu werden.
Und dann habe ich auch den Artikel im Welt gefunden,das war Zufall.
Und meinen Gedanken darüber gemacht,meine Meinung gebildet.
Blogs sind Diskussions-Foren,und ich wollte auch andere Meinungen zum Thema hören.
Und das war sehr aufschlussreich.
Vielfalt gehört zum Leben auch in der Politik.
RokkerMur - 30. Apr, 11:08

@eclipse
Ich habe kein Problem mit dem was du schreibst - wäre ich sonst so oft hier ? ;)
creature - 30. Apr, 11:48

ich sah ja diese sendung auch, stehe aber den meisten orf berichten sehr kritisch gegenüber, da wird ganz subtil versucht meinungen zu beeinflussen.
alleine für menschen schubladen zu basteln in die man sie dann stecken kann ist ein denken von gestern, ob einer gerne am würstelstandl ißt oder im reformhaus, welchen wein er trinkt oder wo er urlaubt kann mir gefallen oder nicht.
ich versteh nur die botschaft nicht ganz, was hat das mit dem menschen und seiner funktion in der gesellschaft zu tun?
ich beachte andere zeichen die für mich zählen, ein händedruck, ist er warm und herzlich oder kalt und knöchern, kann ich jemand in die augen schaun und sehe ich da tiefe und gefühl oder nur abschätzung und beurteilung, kann jemand lächeln oder verzieht er nur seine mundwinkel (cheese)
weil ihm gesagt wurde man muß freundlich sein!
eclipse - 30. Apr, 12:14

@creature

du hast auch den sendung gesehen.
ich stehe auch prinzipiell kritisch gegenüber berichten des orf-s.
ich nehme es aber an,dass in diesem fall hat MR ganz genau gewusst wie über sie berichtet wird und sie war einverstanden damit.
wenn sie sich vor einem jahr über den falter-bericht so sehr aufgeregt hat,frage ich mich natürlich,weshalb hat sie jetzt eingewilligt,dass der orf diesen beitrag über sie dreht?
ansonsten habe ich keinen problem damit wenn jemand so lebt ,wie sie es tut,auch wenn sie in der öffentlichkeit steht.
und ich bin sicher sie macht ihre arbeit gut.
natürlich es ist ein andere blickwinkel was sie mit sich bringt.
eclipse - 30. Apr, 12:23

@creature

ich versteh nur die botschaft nicht ganz
im report ging es darum um zu zeigen,dass grüne(andere fraktionen auch) sich jetzt besonders um diese zielgruppe werben,nähmlich um die "bobos".
was sich die parteien von dieser zielgruppe erwarten.
es ist eine urbane erscheinung.
und nebenbei wurde marie als beispiel dafür gennant,dass manche politkerInnen auch aus dem bobos kommen.
creature - 30. Apr, 12:26

und wer kümmert sich um die bonobos, die bonsais, um die popos und wer da immer kreucht und fleucht... ;-)
creature - 29. Apr, 10:50

ein mensch, jung, gebildet, liberal und beruflich erfolgreich!
wo kann dieser eine politische heimat finden, die meisten dieses schlages sind höchst unpolitisch, genießen ihr leben und der rest ist ihnen meist egal, soweit ich manch dieser menschen kannte.
die övp ist zu konservativ, die spö zusehr geprägt von der arbeiterbewegung, den rest kannst vergessen und eine liberale bewegung gibts in diesem land nicht, da find ich es doch gut wenn die grünen diesen einen platz geben können.
neider machen sich immer gern an den lebensgewohnheiten fest, siehe gusenbauer oder häuptl, kaum sieht man sie bei einem heurigen wird schon über sie hergezogen weil sie gerne guten wein verkosten.
man soll einen menschen nicht daran messen welche seine vorlieben der kleidung oder des essens ist, ich finds eine kleinkrämerei und wärs besser wenn sich ein politiker bei der caritas um essen anstellt, wäre er dann glaubwürdiger?
nur einmal so angedacht.....

da fällt mir saddam hussein ein, lange zeit gegner des islam, als er stimmen des volkes brauchte sah man ihn in der moschee sein haupt beugen, und so sind politiker oft, wäre ich politiker und ich wäre eher ein linker am äußeren rand würde ich trotzdem nicht im bierzelt auftauchen weil mir dies zuwieder ist!

eclipse - 29. Apr, 10:56

@creature

"wärs besser wenn sich ein politiker bei der caritas um essen anstellt, wäre er dann glaubwürdiger
mit sicherheit.

im ernst: ich habe nichts gegeb bobos...aber ich glaube an einem karl öllinger oder einem peter pilz mehr,wenn die sagen "soziale gerechtigkeit".
es ist en vogue bei der grünen über fair produkte reden,die sollen gekauft werden..die sind aber unbezahlbar.
diese widersprüche ärgern mich.
eclipse - 29. Apr, 11:11

@creature

wäre ich politikerIn würde ich versuchen mich weiterhin bescheid representieren..möglichst keinen teuren marken klamotten kaufen.. meinem prinzipien treu bleiben.
so wie ich jetzt auch lieber einen abend mit dem ostbahn kurti verbringen würde,als im marchfelder hof.
der willi hat auch geld,er zeigt es nicht,kümmert sich um benachteiligte menschen.
creature - 29. Apr, 11:14

das ist der grund warum ich mir schwer tu mich zu einer politischen bewegung zu bekennen, bin auch einer der da nirgends reinpasst.
ich möchte nicht veranlasst werden meinen lebensstil irgendeiner ideologie zu opfern, trotzdem empfinde ich empathie für die menschen, bin kein egoist (in manchen dingen schon!) und würd mich für gerechtigkeit und frieden einsetzen, will mir aber wirklich nicht vorschreiben lassen wo und was ich einkaufe, wo ich wohne und was ich esse.
versteht das wer oder bin ich ein ausserirdischer? ;-)

[ ich darf mir kein helmut lang sacco mehr kaufen, selbst wenns bei ebay billig ersteigert wurde, sondern muß aus politischen gründen zu humana gehen, da sind zwar ein paar mottenlöcher drin, aber "politisch korrekt". *heul* , und ich hoffe eclipse ist so lieb und wischt mir meine tränen ab!]
eclipse - 29. Apr, 11:26

@creature

nein,du bist kein ausserirdischer,ganz bestimmt nicht!
ich verstehe was du meinst,und ich fühle mich auch ähnlich..es wird überall darüber geredet dass wir sollen uns gesund ernähren (tue ich es auch) und achten darauf beim kauf produkte nach fairness aussuchen, fängt an bei der bananen..über kaffee bis zum bier.(es darf nicht aus einer"brau ag" stammen).

wer hat die zeit und das nötige klein geld im alltag der politischen korrektness zu entsprechen?
creature - 29. Apr, 11:54

danke, danke, da fällt mir ein stein vom herzen...
RokkerMur - 29. Apr, 11:56

@eclipse
Wenn ich an die Fredda M. B. von den Grünen denke, die war auch nicht arm.
Da stellt es mir noch immer die Nackenhaare auf - Frau Fredda hatte aber auch ihre Qualitäten.
Oder dieser Wabl sammt Bruder - werde wirklich was darüber schreiben.
Meine Lieblinge bei den Grünen sind Pilz, v.d.B, Susanne J., Voggenhuber und MR.
;)
(Sicher wen vergessen)
eclipse - 29. Apr, 12:04

@RokkerMur

Ja, die Grande Dame der Hainburg-Bewegung!
Sie hat neuerlich die BZÖ geklagt,wegen der Name "Bündnis".
Nun die Freda mag ich sehr gerne,sie stellte nie so zur schau ihre Besitzertum, kann sein dass ich sentimental werde..aber alle die im Au dabei waren sind Urgesteine,und habe ich großes Respekt vor dieser Menschen.

Da wäre noch der Öllinger ..aus deiner Liste habe nur bei der MR meinen Bedenken gerade wegen dieser Geschichte um die Bobos.
eclipse - 29. Apr, 12:06

@creature

ein stein? weshalb? lach*
creature - 29. Apr, 12:17

wenn ich als überzeugter aussenseiter manchmal ein bischen zuspruch erhalte, da ich doch immer wiedersprechen muß komm ich mir schon langsam böse vor!
RokkerMur - 29. Apr, 12:35

@eclipse
Den Öllinger mag ich selbstverständlich auch, dem habe ich einmal ein G`schichterl in der U-Bahn erzählt *gg*
eclipse - 29. Apr, 12:54

@creature

du als überzeugter aussenseiter?
was ist ein ausseinseiter? ich dachte einer der sich auf einem einsamen insel sich niederlässt;-)
ich könnte es für mich nicht vorstellen innerhalb eines gesellschaftes eine ausseinseiterIn zu sein.ich meine es politisch.also ohne klare meinungen zu haben.

soziales unfreiwilliges aussenseitertum bestreite ich aber nicht.
eclipse - 29. Apr, 13:27

@RokkerMur

Was für ein G`schichterl war das mit dem Karl?
Warte auf einen Bericht. ;-)
creature - 29. Apr, 20:00

du meinst einsiedler, der lebt am berg, höhle, im wald oder auf einer insel.
das bin ich nicht, nenne es individualist, ich schließe mich nicht gerne massenbewegungen an, heule nicht gerne mit den wölfen, mag keine uniformen, auch krawatten zähle ich dazu, und denke gerne für mich und lege es mit jedem an wenn ich anderer meinung bin und obwohl du mir sehr symphatisch bist neige ich trotzdem manchmal zum wiederspruch! ;-)
eclipse - 30. Apr, 00:42

@cretaure

ja,ich meinte so was wie einsiedler..
ich mag auch keine uniformen aus gutem gründen.
und denken tue ich immer, manchmal viel zu viel;-)

widerspruch ist gut,ich mag kein ja-sager ;-))
Zorra - 29. Apr, 13:04

Bei mir sind

Bobos was anderes. ;-)

eclipse - 29. Apr, 13:07

@Zorra

*lach*
das ist natürlich aus einer anderer Perspektive ;-)
RokkerMur - 29. Apr, 14:51

@Zorra
LOL
Marko25 - 29. Apr, 18:34

Hey !

Da Marie eine liebe Freundin von mir ist, muss ich meine wenig objektive meinung hiezyu auessern ;o) .........

Marie ist MIR die liebste Gruenpolitikerin von ALLEN !!!

Warum ?
Marie ist in meinem Alter,- Sie setzt sich wie ich fuer eine Grundsicherung, fuer offene Technologien, und fuer eine offene ( freie Kuenstler usw.) Kulturpolitik ein.- Sie mobilisiert Menschen ob jung ob alt und bringt Sie zum plaudern und diskutieren zusammen.....

Marie ist ein stylischer, kulturell aktiver Mensch, weils Ihr so gefaellt.
Jemand Anderer mag Unmengen schweizer Schokolade verzehren oder kauft sich einen ferrarie, oder fliegt wie ich nach Costa Rica.

Leben soll Lebenswert sein, und deshalb soll man sich auch was goennen, und dass ist gut so :o).

Als Verantwortungsbwusster Mensch MUSS man sich aber auch, fuer die einsetzen denen es nicht so gut geht , und das tut SIE !

Ciao , bella !!

creature - 29. Apr, 18:39

danke marco, so sehe ich sie auch und das wass sie macht dafür respektiere ich sie sehr!
für mich verkörpert sie den menschentyp der sein leben ohne überladene ideologie leben möchte aber eine große verantwortung gegenüber menschen und gesellschaft empfindet!
und sie ist sehr hübsch, kannst ihr mal ausrichten!
eclipse - 30. Apr, 00:00

@Marko25

Hey,du bohemian in den fernen Costa Rica!
Ich verstehe,dass du Partei ergreifst..na klar,Bobos halten zusammen ;-)

Im Ernst:freue mich dich zu lesen,hoffe dass du nicht nur am PC sitzt,und geniesst deinen Urlaubswochen!

Ich glaube es dir und dem Marie dass sie gute Arbeit leistet.
Sie macht das genau so wie jeden anderen Job.
Ich habe in meinen Beitrag Fragen gestellt, nicht Leute verurteilt.
Wollte wissen wie weit ist überzeugend wohlhabend sein und links stehen.
Jedoch glaube ich fest daran,dass sozial benachteiligte Menschen können nur diejenige wirklich verstehen,die auch mal ähnliches erlebt haben.
Theorie ist etwas und Praxis auch.
Ich freue mich dass du als ein echter Vertreter der "bohemians" dich zu Wort gemeldet hast.

Wünsche dir weiterhin schönen Urlaub!
eclipse - 30. Apr, 00:26

@creature

das sie dir gefällt,glaube ich dir gerne;-))
creature - 30. Apr, 00:28

ujee, hast mich durchschaut und mein vorgeschobenes politisches interesse.. :-)
eclipse - 30. Apr, 00:38

@creature

ujjee...ich wusste schon die ganze zeit,wäre das ein mann gewesen,hättest du dich ganz unpolitisch verhalten;-)
Marie Ringler - 8. Mai, 19:09

im wirklichen leben

Marko25 und ich verhandeln grade ein Datum für unser Treffen. Ist angesichts seines derzeitigen internetlosen Aufenthalts im Regenwald nicht ganz einfach, aber wir werden das schon hinkriegen. Mein Vorschlag wäre so rund um den 8.Juni.

Auf dass wir das alles mal überprüfen können mit den Vorurteilen über die Bobos, Aussenseiter und Politiker. Und überhaupt... ;-)

PS: das mit dem Antworten auf Kommentare versuch ich mir zu Herzen zu nehmen. Ich warte noch auf RSS auf dem Handy... dann wird alles besser. Ich versprechs :-)
eclipse - 9. Mai, 11:31

@Marie Ringler

Nach dem ich den besagten ORF-Report Sendung gesehen habe wollte ich hier über das Thema sprechen,das habe ich auch getan.
Ich habe kein Problem mit "Bobos" auch wenn es so überkommt.
Ich maße mir nicht an, Vorurteile zu bilden.
Jede/r soll leben wie sie/er mag.
Und das Marie Ringler ihre Arbeit gut macht glaub ich es auch.

Und ich freue mich,wenn es im Zukunft Antworten geben werden auf Kommentare bei:
http://mariegoessmscam.twoday.net/
das ist doch der Sinn des bloggen,oder? ;-)
dnepr - 29. Apr, 23:24

das geht mich ja eigentlich nichts an.

aus der österreischischen
politik sollte ich mich besser raus halten und ich kenne marie zu wenig um dazu wirklich was zu sagen.aber was ihren blog angeht denn sollte sie wirklich einstellen,oder ihn so betreiben das ein dialog möglich ist ,als ich das im februar schrieb habe ich auch an sie gedacht.

eclipse - 30. Apr, 00:48

@dnepr

ich vermisse auch aus ihrem blog das dialog-bereitschafft,dass wir keinen antworten bekommen.
es ist nur berichterstattung und werbung in eigener sache.

ich habe deinen artikel gelesen,marie ist kommunalpolitikerIn,also noch nicht so mächtig wie schröder,oder fischer..und es wäre wirklich nett,wenn sie auch tatsächlich kommunizieren würde mit uns in ihrem blog.
creature - 30. Apr, 01:02

eclipse - 30. Apr, 01:08

@creature

jetzt bist du auch noch ihr sprachrohr? ;-)
sie bloggt aber hier mit uns,warum soll ich sie anderswo aufsuchen?
..ich kann den pilz auch kontaktieren (tue ich auch gerne).
dnepr - 30. Apr, 01:12

genau das meinte ich aber bei HIER BITTE spricht sie wenigstens von uns,also sie antwortet nicht unbeding selbst. sie blogt eben nicht weil dazu gehört es auch sich mit anderen hier auseinander zu setzen.
Marko25 - 30. Apr, 04:20

at| Alle irgendwie !

Die Marie wuerde sich sicher gerne mehr um Ihr Blog kuemmern, nur ist sie halt mit sooo vielen u.a. Netzwerk Verantstaltungen unterwegs, dass sich sie mehr um die persoenliochen Kontakte kuemmert.
Deshalb betreibt sie Ihr Blog auch so zwischendurch via Handy !

Egal, was haltet Ihr von der Idee

> BlogerInnen treffen Marie ! bei ein paar broetchen oder so ! Ich o. koennte das organisieren, wenn ich wieder zurueck bin !

Die Marie wuerde sich sicher freuen euch mal kennen zu lernen, und ich auch !
creature - 30. Apr, 10:55

gute idee marco, komme gerne!
eclipse - 30. Apr, 10:56

@Marko25

Danke noch mal für deine Wortmeldung!
Wir werden sehen,es wäre eine interessante Möglichkeit.

Geniesse deinen Urlaub!
Alles Liebe!
eclipse - 30. Apr, 10:59

@creature

rasieren nicht vergessen,wegen die "bussis" ! ;-))
RokkerMur - 30. Apr, 11:09

@dnepr
Sicher geht dich das was an.
Österreich gehört zur EU und wir sind Europa ;)
dnepr - 30. Apr, 23:57

brötchen?

könnt ihr mir eins einpacken ich schicke eclipse dann die adresse damit ich auch was von eurem festessen habe.
warteschlange - 1. Mai, 12:21

@denpr
Rokker und ich
gehen vielleicht auch zu diesem Treffen mit.
Marko25 - 1. Mai, 23:58

hey super !

Dann sinds schon 4-5 BloggerInnen welche eventuell kommen wuerden !

Ich werde nach meinem Urlaub auf meinem Blog, und nachdem ich mit Marie gesprochen habe einen Eintrag reinstellen, WO, WANNs sein wird, oder so aehnlich, und wenn dann noch genuegend fix zusagen ( via Blog-Kommetar )... ;o) !

Freu mich jetzt schon auf BloggerInnen Treffen !

DANKE

ciao, marko
RokkerMur - 2. Mai, 08:28

@marko25
Inge und ich haben sogar (schon länger) eine Zusage von MR zu einem Treffen. (Klar als ihre Vorzugsstimmenwähler bei der nächsten GR Wahl *gg)
Das würden wir auch opfern ;))
dnepr - 8. Mai, 23:05

wow.

mit einer antwort von marie hätte ich nicht gerechnet.
Marie Ringler - 27. Jun, 10:37

TREFFEN

hi!
wir haben doch ein Treffen ausgemacht! Wie wärs mit: Freitag, 8. Juli 2005, 17-20Uhr in der Kantine im Museumsquartier?!

Damit ich weiss wie gross der Tisch sein muss, bitte um Email ob Ihr kommt: marie@gruene.at

Ich freu mich auf Euch! Liebe Grüße, Marie

eclipse - 27. Jun, 12:40

@Marie Ringler

Ich hätte mich auch sehr gefreut, am 8.Juli kann ich leider nicht kommen da ich zu diesem Zeitpunkt schon im Urlaub bin.
Schade ! :-((

Übrigens wir hatten vor kurzem ein Treffen gehabt im alten AKH,da haben wir gehofft Dich dort zu kennen lernen.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren