21
Mai
2005

Voyeurismus in der Öffentlichkeit

Saddam's pants/Grassers Badehose

Wem interessieren diese Bilder?
Es gab’s immer schon solche und ähnliche Fotos von Prominenten in der Boulevard-Presse.
Neuerlich von KHG.
Braucht der Öffentlichkeit diese Fotos? Ich brauche es nicht.
Ich muss es nicht wissen wer welcher Bauchumfang hat, welcher Farbewahl bei seiner Wäsche hat
Auch wenn jemand so „schneidig“ ist wie unsere Sunny Boy.

Und von Gefangenen muss ich auch nicht diese Bilder haben. Mag er ein Diktator gewesen zu sein,seine Unterwäsche ist sein Privatsache.

In jedem von uns steckt ein Voyeur, die Menschen sind sensationsgierig.
Wenn ich die Fotos von Gefangenen sehe, frage ich mich, wo bleibt der Würde des einzelnen?
Wie weit darf der Journalismus gehen?

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/707273/modTrackback

creature - 21. Mai, 10:26

find ich auch, primitivste neugier.
leider ist dafür interesse da, sonst täts niemand veröffentlichen.

eclipse - 21. Mai, 10:38

@creature

im fall grassers fand ich es auch überzogen.ein politiker möchte ich nur durch seine taten beurteilen,und nicht wie er privat lebt.
mag es auch nicht zuzusehen wie unsere övp politikerInnen schifahren,oder golfspielen.oder wie der haider mit dem gusi spargel speist.
nestor - 23. Mai, 11:44

nimm's locker eclipse,
die menschInnen wollen wissen wer hinter dem/der politikerIn steckt. und ein wenig haben sie auch ein recht darauf. uns kann's doch egal sein, oder? ausserdem: fiona ist doch hübsch? ;)
eine sauerei ist die veröffentlichung von saddam, zumal es nach dem islam verboten scheint, menschen nackt zu zeigen. das ist etwas ganz anderes...

eclipse - 23. Mai, 12:50

@nestor

nehmen wir den sunny boy wieder mal unter die lupe:
er verkörpert ja der liebster schwiegersohn der nation, sein äusseres steht zum gegensatz zu seiner taten.
als finanzminister ist er längst untragbar,als sunny boy geniesst er noch popularität.
private bilder von ihm sind auch beeinflussung der öffentlichkeit.

ps: ein gewisser "cartoon" hat mir eine frage gestellt hier,möchtest du was dazu sagen?
nestor - 24. Mai, 08:35

nestor meint zu 'cartoon':

'selig die armen im geiste, denn ihrer ist das himmel-reich' (so ähnlich steht's wohl in der bibel)...
eclipse - 24. Mai, 10:45

@nestor

so soll es sein! Amen!
david ramirer - 24. Mai, 09:04

also mich interessieren weder die einen,

noch die anderen bilder.
ein 31jähriger, erfolgreicher politiker knutscht am strand mit irgend einer frau herum...
ein älterer herr steht in seiner unterhose da...
solche fotos finden sich zu milliarden in den haushalten von BWL-studenten, elektrikern, totengräbern, popmusikern, klerikern, universitätsprofessoren, computertechnikern, emanzen und fleischhauern. warum soll es mich mehr interessieren wenn die journalisten behaupten, dass das eine story ist? für mich ist es keine story, es bleibt ein foto.
ich meine, ich interessiere mich ja auch nicht dafür, wenn ein politiker bis um 22 uhr arbeitet oder mitten im urlaub ein interview gibt, weil die aktuelle lage es erfordert. wieso soll khg nicht genau das machen, was tausende andere auch machen?
dieses rollenverständnis vom "sauberen und vorbildhaften politiker, der keinen makel hat" ist doch schwachsinn und überholt, ein ammenmärchen, das spätestens seit schüssel&co. (von haider rede ich erst gar nicht) vom tisch sein könnte.
die sache mit der homepage ist etwas ganz anderes, weil da geht es um geld, das nicht versteuert wurde, wo vorteile aus positionen erwachsen. ich sehe überhaupt nicht, worin der vorteil liegt, mit fiona swarovski sich einzulassen, aber das geht mich auch überhaupt nichts an - der finanzminister ist alt genug, er muss selbst verantworten, wann er mit wem in welche beziehung tritt... und die journalisten sollten das respektieren.

eclipse - 25. Mai, 11:20

@david ramier

ich bin auch der meinung,dass journalisten sollten abstand halten und nicht über intim-privates berichten.
ich fand es seiner zeit im fall friedmann sehr befremdend wie er durch den medien gezogen wurde, schon im vorfeld veurteilt.
aber anscheinend sind wir "alle" ein wenig voyeure, weil ohne bedarf kein angebot.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren