5
Jun
2005

Homosexuelle erhalten eheähnliche Rechte.

Das Partnerschaftsgesetz für die Lebensgemeinschaften von Schwulen und Lesben wurde von den Schweizern mit klarer Mehrheit abgenommen.

Homosexuelle erhalten eheähnliche Rechte.

paarweibl

Da sind unsere Schweizer Nachbarn einen
Schritt voraus.
Ich wünsche mir auch in Österreich Volksabstimmung darüber.
Herzlichen Glückwunsch an unseren Nachbarn!

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/742080/modTrackback

dnepr - 7. Jun, 00:20

die schweizer sind uns doch in vielen dingen vor raus.
auch damit das dort das volk abstimmen kann.

eclipse - 7. Jun, 09:40

@dnepr

ich weiss,dass es in deutschland keine volksabstimmungen zu gelassen sind (in österreich ist es möglich),ich finde es bedauerlich.
in einem demokratie sollte das volk auch mitbestimmen dürfen.
don d. - 7. Jun, 10:37

die schweizer

lassen ihr frauen aber noch net lange wählen soweit ich das im gedächtnis habe.

warum werden die schweizer so vergöttert?
eclipse - 7. Jun, 11:03

@don d

Am 7. Februar 1971 erhalten die Schweizer Frauen nach einer Volksabstimmung unter Männern das Wahlrecht auf Bundesebene. Nach einem jahrzehnte langen Kampf votierten die Schweizer Männer mit einer Zweidrittelmehrheit von 621.000 Ja- gegen 323.000 Nein-Stimmen für das Wahlrecht der Frauen.

es ist in der tat noch nicht so lange her.
ich finde es aber schon fortschrittlich,wie am sonntag in der schweiz abgestimmt wurde. davon sind wir in österreich noch weit und breit.
ob es bei uns dann auch so positiv abgestimmt würde,bin ich mir auch nicht sicher.
ich schrieb über das thema bereits. einen einzigen kommentar bekam ich dazu.und das ausgerechnet von einer sehr sympatischen schweizer.:-)
ich merke hier wie die leute eine bogen um das thema machen,deshalb ist von meine seite eine gewisse skepsis da .
don d. - 7. Jun, 10:26

konnte keine info finden.-
was ist der unterschied des gesetzes zu dem in deutschland (das es seit 2001 gibt)?

eclipse - 7. Jun, 11:21

@don d

was bei uns noch nicht gemacht wurde:

die rechtliche Gleichstellung in allen Lebenslagen: Schaffung eines Antidiskriminierungsgesetzes, Anerkennung und Gleichstellung lesbischer und schwuler PartnerInnenschaften mit der Ehe ("Eingetragene PartnerInnenschaft" nach skandinavischem Muster)

und was nur lediglich geändert wurde ist der paragraph209.

und in einem land mit brauen vergangenheit ist es immer noch

eine Schande, dass auch 60 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen jenen Menschen, die wegen ihrer Homosexualität im KZ inhaftiert waren und überlebten, ein Rechtsanspruch auf Entschädigung nach dem Opferfürsorgegesetz (OFG) verwehrt wird

mehr über die lage in österreich kannst du hier nachlesen.
don d. - 7. Jun, 10:36

nachtrag

bin gespannt was die CDU/CSU mit dem gesetz anstellen wird,
das eh ein witz ist. von gleichstellung kann keine rede sein.
deswegen heissts ja auch so schön "eheähnlich"--

die familie muss geschützt werden, sagt die cdu, homos gefährden die familie!
keine ehen für homosexuelle! der untergang!!

töricht. dennoch, ganz ganz ehrlich nachgedacht.
ein großteil der homosexuellen ist promiskutiv und nicht familien-"tauglich".
aber soll besser jeder selbst entscheiden.

die dummen fallen halt durch durch das sieb, aber die lernen dann was.

und so schliesst sich der kreis :-)

eclipse - 7. Jun, 13:31

@don d

eine konservative christlich-soziale regierung in deutschland würde es mit sicherheit bedeuten: rückschritt.
sehr schade.
sravana - 7. Jun, 17:16

ich war auch an der Urne und bin so froh, dass die Homosexuellen endlich zu Ihrer Liebe stehen dürfen.

@ don d.
dass wir vergöttert werde denke ich nicht, eher belächelt.

eclipse - 10. Jun, 17:49

@sravana

ich bin sehr erfreut über deine entscheidung hinzugehen und deine stimmer für eine gerechte sache abzugeben!
es geht aber nicht nur darum sich endlich zu ihrer liebe zu stehen,das haben bisher auch schon viele getan.es geht um ihre rechte: um gleichstellung in allen bereichen.
eclipse - 10. Jun, 18:24

@sravana

dass wir vergöttert werde denke ich nicht, eher belächelt.
ich würde sagen weder /noch..
warum sollten die schweizer belächelt werden?
RokkerMur - 3. Jul, 20:00

@eclipse
Auf eine Volksabstimmung in Österreich und dem zu befürchtendem Ergebnis
kann ich derzeit gerne verzichten.
Da würden einige der "anständigen-ehrlichen" sogar aus den Gräbern aufstehen und eine der größten Hetzkampagnen aller Zeiten würde losbrechen.
Die "ich gehe einmal in der Woche in die Kirche Leute und alles ist verziehen" würden...

eclipse - 4. Jul, 13:00

@RokkerMur

ich kann dir nicht ganz zustimmen.
wenn es bei uns zu einer regierungswechseln (rot/grün) käme,dann wäre die zeit auch reif,für eine volksabstimmung.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren