21
Jan
2006

Abgespeckt umsonst

Eine radikale Diät samt Abführmitteln hat sich für einen australischen Häftling gelohnt.
Allerdings nur für sehr kurze Zeit.
Nach dem der 36 jährige 14 Kg abgenommen hatte,
entwischte er durch die Gitterstäbe seiner Zelle.
Ein Einkaufsbummel in Sydney bereitete aber seiner neu gewonnenen Freiheit ein jähes Ende.
Polizisten erkannten den Häftling und nahmen ihn fest.
Nun muss der Mann seine restliche Strafe in einer Hochsicherheitszelle absitzen.

Ich würde gerne wissen was er im Einkaufszentrum suchte?
Womöglich wollte er neue Kleider kaufen, die alten waren viel zu groß.
Der Mann hat aus gutem Grund abgenommen, mir fehlt immer noch die Disziplin und die Motivation, mein Winterspeck los zu werden.
Ich bräuchte nicht mal neue Garderobe.

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/1447449/modTrackback

Booldog - 22. Jan, 03:22

Ach was. Sich fitnesstechnisch irgendwo anmelden für teuer (oder studentisch) Geld, hingehen, und der Rest kommt von alleine.
(Hoffe ich!)
(Edit: Wenn man dort "arbeitet", traut man sich ohnehin nicht mehr, die mühsam erzielten Fortschritte mit Kalorienhaltigem kaputt zu machen! ;-))

eclipse - 23. Jan, 01:51

@Booldog

Du sprichst aus Erfahrung? ;-)
Booldog - 25. Jan, 12:01

Aus - zum Kommentarzeitpunkt - sehr frischer Erfahrung. Frisch wie mein Ganzköper-Muskelkater! ;-)

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren