28
Feb
2005

Hollywood

Jetzt bin ich gesättigt mit dem schönen Bilder aus Hollywood.Hab gerade die Zusammenfassungen angesehen über die Oscar-Preisverleihung.
Zufrieden hab ich festgestellt,das an der Westküste doch die Demokraten dominieren:
die sozialkritische Filmen waren diesmal die Sieger.
Hillary Swank diese vielschichtige Schauspielerin

swank3

die nach ihre eigene angaben "nur"ein Mädchen aus der Wohnwagensiedlung,das einen Traum hatte,gewann den Oscar für die beste weibliche Hauptrolle.
(übrigens:es ist ihre 2.Oscar)
Da hat die "Gerechtigkeit" gesiegt.

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/545880/modTrackback

creature - 1. Mrz, 20:00

hatte die nicht in karate kid4 gespielt, der war kürzlich im tv.
ich mag diese filme nämlich gerne!

eclipse - 1. Mrz, 23:11

ja,sie hat gespielt nähmlich einen schwerigen waisenmädchen,namens julie,die neuen lebensmut gewinnt...ich mag es auch..
und ihre erste oscar
boys
hat sie für den film:"boys don`t cry" bekommen,
boys1
der film war sehr rührend.
creature - 2. Mrz, 00:38

das mit dem armen mädchen mit den schwefelhölzern aus der wohnwagensiedlung ist diese typisch amerikanische tränendrückermasche erfolgsgeschichte.
wir waren alle mal amöben im schmutzigen wasser, wurm im schlamm, arme gazelle vom löwen zerfleischt oder sklave beim pyramidenbau

ja,und sind wir auch immer noch irgendwie,"sklaven"der globalisierung..oder anderer machtkämpfe..
dus - 4. Mrz, 14:50

ja, boys don´t cry ist ein guter film, wenn auch ziemlich schublade... :-)

eclipse - 4. Mrz, 14:57

wie schublade?
das es schon fünf jahre her?
na und? es bleibt immer aktuell.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden