16
Mrz
2005

Schuleschwänzen

110 Euro Strafe für Schuleschwänzen

Wenn das ein Regel wird in Österreich?
Statt bestrafen sollte man die Ursachen bekämpfen,
sich fragen was führt dazu die Schule zu schwänzen?
Ich rede nicht über den Fall der Tiroler Familie.
Ich frage mich was wäre wann jedes Mal zu Geldstrafe kommen würde?
Ich rede darüber wann Kinder die Schule schwänzen aus verschiedenen Gründen.

kinder

Was sind die Ursachen wann Kinder nicht in der Schule gehen?
Weshalb? Ich bin der Meinung Stress, Angst,
Leistungsdruck sind da sehr wichtige Faktoren.
Auch Unmut, Desinteresse. Aber warum?

Wäre es nicht an der Zeit die Ursachen zu bekämpfen?
Die Schulen endlich reformieren?
Die Leistungsdruck der Kinder nicht nur im Bildung nehmen?

Und was wären die Folgen der Bestrafung?
Mehr Angst, mehr Unmut…
Wann Eltern zahlen müssten dafür das die Kinder
einen großen Bogen um die Schule machen,
dann würden in vielen Fällen diese Kinder
nachher von ihrem Eltern zusätzlich bestrafft.

Am Ende wären wieder die Kinder die Leidtragende.

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/573485/modTrackback

nestor - 16. Mrz, 10:55

eclipse vermisst!
schreib' ich mal so... ;)

eclipse - 16. Mrz, 11:02

@nestor

guten morgen:-)
na,wie wars?
nestor - 16. Mrz, 12:00

@eclipse

einfach suuuuper!!!
und wo warst du?
eclipse - 16. Mrz, 12:03

bei:
http://www.ramien.at/
nicht weit vom karsplatz..ein in-lokal,auch gemütlich.
nestor - 16. Mrz, 14:29

will bedeuten, du hast dir einen free cocktail genehmigt... darfst mich auch mal einladen, äääh für mich würfeln ;)
eclipse - 16. Mrz, 14:32

free? nichts war "free"...ich wurde eingeladen..und ich lade prinzipiell keine männer ein, sorry:-(
nestor - 16. Mrz, 15:35

????

ich lese auf der website des lokals:

"Specials bis 22h:
Dienstag: 1 free Cocktail for ladies
Mittwoch: Zahl, was du würfelst für dein Cocktail
Donnerstag: Kopf oder Zahl, gewinn dein Cocktail"

und was bedeutet: ich lade prinzipiell keine männer ein? männerfeindlichkeit oder sparsamkeit ?
eclipse - 16. Mrz, 15:38

erstens:gestern musste ich nichts zahlen (eclipse mag keinen coctails,auch wann die "free" sind)
zweitens: mit männer mache ich immer halber/halber..also gerecht teilen..
nestor - 16. Mrz, 15:49

...ich mag auch keine cocktails ;)
und sonst: alles o.K., nestor ist (schwer) beruhigt *gg*
eclipse - 16. Mrz, 15:51

da bin ich aber froh*g*
elektra - 16. Mrz, 11:48

tja,

ich bin auch kein freund solcher regelungen, das einem für das schuleschwänzen so derbe finanzielle strafen auferlegt werden sollten ...
aber wir leben leider in einer sehr materialistischen welt, da wundert es mich nicht das einige leute auf solche gedanken kommen, zu bestrafen anstatt die ursachen zu bekämpfen ...

ich denke auch das die gründe sehr weit gefächert sind, weshalb die kleinen mal nicht zur schule gehen ...
das reicht von lustlosigkeit ( mangel an beigebrachtem sinn der schule und des lehrstoffs ) , über leistungsdruck ( der meiner meinung viel zu hoch bewertet wird ), bis hin zu angst vor konfrontationen mit mitschülern ...

diese probleme werde durch eine strafe garantiert nicht gelöst .... statt dessen werden eltern wie kinder noch mehr unter druck gesetzt, was sich ( glaube ich ) weiter negativ auswirken wird ...
aber so hat man ein druckmittel, das zusätzlich die kassen füllt ... seufts ...

nur wie sollte man sonnst reagieren ?

abgesehen davon, das es bei jedem menschen recht individuelle gründe gibt, weshalb er/sie etwas tut, und man darauf explizit eingehen sollte, fällt mir dazu das noch ein :

- kinder ( die später selber eltern sein werden ) sollten verantwortungsbewusstsein anerzogen bekommen ...
- verhaltesregeln beigebracht bekommen, die zu einem guten und rücksichtsvollen miteinander führen ( im gegensatz zur ellenbogen- und ego-gesellschaft )
- aber auch der unterricht sollte weitaus gezielter auf die stärken und schwächen der einzelnen schüler abgestimmt werden ...
bei einem schnitt von 25 schülern pro klasse ist dies allerdings nur schwer möglich ... mehr lehrer einzustellen würde was bringen !
- ausserdem bin ich kein besonderer freund von unserem benotungssystem bzw dem umgang mit noten ... natürlich würde ich mich freuen, wenn meine kids viele gute noten nach haus bringen, dennoch hat jeder mensch stärken und schwächen, verschiedene begabungen, und es ist daher unmöglich überall spitzenleistungen zu erwarten ...
- zuletzt fällt mir noch das alter ein : jugendliche in der pubertät bekommen plötzlich jede menge neue "probleme", auf die wir als gesellschaft eingehen und dabei helfen sollten ...

strafen werden das alles jedoch nicht regeln können ...
das bild das sich dadurch vor meinen augen abzeichnet scheint mir recht düster und wenig sinnvoll ...

noch mehr unter druck gesetzte kinder, noch mehr belastungen ... schauen wir doch mal nach japan, wo die selbstmordrate unter kindern und jugendlichen extrem hoch ist ... wollen wir dahin ?

eclipse - 16. Mrz, 11:56

@elektra

Du hast mir aus der Seele gesprochen,gerade meinen Argumenten unterstützt,erweitert.
Ich meinte auch,dass mit Strafe wäre das Problem nicht gelöst.
Es ist genau so,wie bei der Drogenbekämpfung,man sollte heilen,die Ursachen beseitigen,statt kriminalisieren!
Die Schule als solches schmackhafter machen, den Druck nehmen..tja..leicht gesagt..
elektra - 16. Mrz, 12:02

leicht gesagt ... ja ... leider nur gesagt ;(
eclipse - 16. Mrz, 15:40

@nestor

hätte mich deine meinung zu schuleschwänzen interessiert..tja.


8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden