16
Apr
2005

Xenophobie - zu viele Ausländer!

Das Plakat "Wien darf nicht Istanbul werden" ist verhetzend und rassistisch.
Es enthält keine Argumentation, sondern nur einen Appell an niedrigste Vorurteile, ähnlich wie bei "Wien darf nicht Chicago werden".


istanbul

Jeder regt sich auf,keiner tut was dagegen.
Der FPÖ hat immer schon gewusst die „einfachen“MitbürgerInnen zu diffamieren und zu hetzen.
Es gab schon vor paar Jahren ähnliche Plakate wie: "Wien darf nicht Chicago werden!"
Jetzt die Türkei als Feinblid.Es wird damit erneut versucht , Angst und Hass in der Bevölkerung zu schüren.

In Zeiten der hohen Arbeitslosigkeit ist nicht leichter als das.
Die Menschen haben Angst vor der Zukunft,Angst um ihre Existenz.Gerade in diese Zeiten werden immer wieder Sündenböcke gesucht und gefunden.

In der 30-er Jahren waren es die Juden in Europa,jetzt sind vor allem die Ausländer.Aber auch einer neue Antisemitismus im Vormarsch: Schmierereien, Drohbriefe, gewaltsame Übergriffe, immer mehr verbale Entgleisungen auch bei Politikern.

Und Europa schließt seine Grenzen für die Einwanderer.
Angst vor „Umvolkung“ ist ("Umvolkung" nannten die Nazis ihre Pläne zur Ausrottung der "slawischen" und Ansiedlung "germaischer" Bevölkerung in den besetzten Gebieten Mittel- und Osteuropas) die Triebfeder der Xenophobie.
Diese unberechtigte Angst zu nehmen ist eine schwere Aufgabe.

Wäre der Multikulturelle Vielfalt nicht auch eine Bereicherung auf unsere Kontinent?
Man könnte von einander an Erfahrungen austauschen.Wir alle reisen sehr gerne auf Urlaub in diese Länder,warum wollen wir diese Menschen nicht als Nachbarn haben?
Warum wollen wir diese Menschen nicht in Supermarkt genau so bedienen wie die einheimischen?

Weil uns bestimmte Politiker Gehirnwäsche verpassen. Und weil wir verlernt haben selbständig denken.
Wir lassen uns zu,dass die Politiker die Richtung zeigen.Und wenn es uns nicht passt,die sind ja abwählbar.
Es wäre an der Zeit um aufzuwachen,bevor ist es wieder zu Spät ist,die Geschichte darf sich nicht wiederholen!

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/631028/modTrackback

sravana - 16. Apr, 12:21

nein sie darf sich nicht wiederholen

unglaublich dieses Plakat! Gerade von Ausländern kann man zum Teil sehr viel lernen.
Viele haben noch den Bezug zur Familienangehörigkeit, halten zu einander, sind Gastfreundlich
und sehr arbeitswillig. Wer würde von uns solche Schmutzarbeiten verrichten, welche die meisten
für uns tätigen, weil wir ihnen keine andere Möglichkeiten bieten.

eclipse - 16. Apr, 12:29

@sravana

schön dich bei mir zu lesen:-)
ich bin in vielen ganz deiner meinung..nur das wort arbeitswillig gefällt mir nicht ganz.ausländer sind nicht mehr oder weniger arbeitwilliger als inländer.
und das ausländer nur schmutzarbeiten erledigen sollen,dass ist ziemlich ungerecht,gerade dann, wenn diese menschen eine höhere ausbildung mit sich bringen.
die gastfreundlichkeit ist für diese menschen selbstverständlich,
das was leider in europa immer mehr vergessen wird.
sravana - 16. Apr, 12:43

Leider kann ich manchmal nicht so gut beschreiben was ich meine. Ich dachte an den grössten Teil der Ausländer. Tamilen, Türken, Portugiesen, Albaner, Mazedonier usw. Was die Arbeitswilligkeit betrifft: meisten haben sie ein Ziel vor Augen, nämlich ihre Heimat. Nicht zu vergessen ist, dass es überall schwarze Schafe gibt.
Ausländern mit höhere Ausbildung, denen geht es ja meistens gut.
eclipse - 16. Apr, 12:51

@sravana

du kannst dich sehr gut ausdrücken,ich weiß was du meinst:-)
nun zu deinen gedanken:
"meistens haben die ein ziel.." also ausländer die früher oder später zurück gehen in ihre heimat,sind willkommener,als diejenige die sich hier niederlassen? und noch dazu ihre kinder mit unseren nachwuchs familien gründen?
was meinst du mit schwarze schafen? die die bleiben?
Und es ist eine pauschalierung zu sagen ausländern mit höhere bildung geht eh gut,weil das ist auch unterschiedlich.
ich kenne auch viele inländerInnen,die akademische bildung haben und doch arbeitslos sind,warum sollten da ausländerInnen die ausnahme sein.
sravana - 16. Apr, 13:22

Schwarze Schafe:
Dealer
Kriminelle
Unruhestifter
Autoraser (bei uns müssen einige nun schon höhere Versicherungs-Prämien zahlen)
eclipse - 16. Apr, 13:34

@sravana

die liste der schwarzer schafe,die müssen nicht nur aus ausländer bestehen.
es sind genau die parolen der rechten parteien zu behaputen drogendealer seien ausschlieslich "schwarzafrikaner"oder ausländer.
kriminalität hat mit herkunf nicht zu tun,und autoraser gibt es zur genüge unter einheimischen auch.
und es sind immer diese argumentationen die solche vorurteile unterstützen:wir müssen schon höhere prämien zahlen,wir haben ohne hin kein job usw. ..
was ist ein unruhestifter? nur so?
ich weiß dass du es gut meinst,aber man sollte wirklich nachdenken:
nicht der politik ist an vieles schuld? warum die ausländer als sündenböcke auszusuchen,wenn es uns schlecht geht?
creature - 16. Apr, 16:47

ich weiss ja gar nicht was der strache uns damit sagen will, meint er es im feministischen sinn auf grund der polizeigewalt der frauendemo in istanbul oder die ungerechte inhaftierung der österreichischen menschenrechtsaktivistin, oder das berufsverbot dieses lehrers der das wort "kurdistan" verwendete.
meint er gar das wien offener, liberaler werden muß?
eclipse - 16. Apr, 16:51

@creature

ich denke er will damit verhindern dass türkei eu-mitglied wird.
es geht ihm mit sicherheit nicht um sandra bakutz..
eclipse - 16. Apr, 16:53

ausserdem ein fpö-ler meinen nie etwas im feministischen sinn.
..und der wahlkampf hat auch schon begonnen.
sravana - 16. Apr, 17:52

da habe ich nun bestimmt, falsch geschrieben.
Ich wollte sagen: Bei jeder Nationalität gibt es "schwarze Schafe"
warteschlange - 16. Apr, 17:54

@eclipse
1 FPÖ`ler (den hatte ich vor 2 Jahren kennengelernt - der hatte die Polizei gerufen weil er Angst vor Rokker hatte und Rokker hat mich angerufen, ich war schneller als die Polizei dort) gibt es . (Nicht schrecken vor dem Banner)
Er hat zu mir gemeint Frauen sind die besserern Arbeiter.
Bei ihm in der Friedhofs *LOL*Gärtnerei ;))
eclipse - 16. Apr, 18:19

@sravana

so geschrieben ergibt das natürlich einen anderen sinn,genau so habe ich es auch gemeint.
liebe grüße!
eclipse - 16. Apr, 18:31

@warteschlange

danke für die warnung,ich hätte mich tatsächlich erschreckt:-)
kannst du mir bloß sagen was macht die sonnenblume auf dem homepage der simmeringer fpö-ler?
....mir ist immer noch schlecht nach dem besuch dieser seite..huh...jedoch danke;-)
eclipse - 16. Apr, 18:36

@warteschlange

angst vor rokker? weshalb? was war da los?
darf frau mehr darüber erfahren?
RokkerMur - 16. Apr, 21:50

Nö, keine Angst.
Wäre zu schön ;)
Ungefähr stimmts, das zu schildern was vor über 3 Jahren dort
los war, dazu fehlt mir heute die Kraft ;)
Ich wollte nur ein kleines FPÖ Mitglied interviewen und bin mit dem 71er
auf den Zentralfriedhof....
creature - 16. Apr, 22:13

angst

vor rocker rokker, kein wunder , da wär auch ich vorsichtig!
eclipse - 17. Apr, 12:55

@RokkerMur

was ist daraus geworden,aus dem interview?
na ja ich kann mir vorstellen..
eclipse - 17. Apr, 12:56

@creature

rokker..tolles bild..(lach..)
sieht er tatsächlich so aus?
warteschlange - 17. Apr, 14:07

Rokker sieht so aus:
http://twoday.net/static/warteschlange/images/blumbergat3005eins.jpg?tmp=4108
Der links.
Ist bald 2 Jahre her.
eclipse - 17. Apr, 14:21

@warteschlange

jöö!..der hermes;-)
creature - 17. Apr, 14:25

die zwei verstehn sich ja gut, was ich so seh!
RokkerMur - 17. Apr, 14:26

Seither habe ich ihn leider nicht mehr getroffen.
War aber ein lustiges Gespräch damals ;)
eclipse - 17. Apr, 14:30

@RokkerMur

ich dachte rokker ist Phettberg;-))
tja,das es lustig mit ihm war glaub ich dir sofort:-)
worüber habt ihr geplaudert? eierlikör;-)
eclipse - 17. Apr, 14:38

@warteschlange

noch mal danke für das bild,es kommt in meine sammlung .
siehe dort die kommentare ;-)
warteschlange - 18. Apr, 12:28

Merkwürdig, diese Gansterer Suche.
Gehört zu dem Plakatbild ich hatte aber keine Ahnung wo ich das sonst s zeigen kann.
eclipse - 18. Apr, 13:56

@warteschlange

ja,bei mir kann frau immer alles zeigen,meine toren sind immer offen für jedem;-)
dnepr - 16. Apr, 23:40

Wie wäre es dann mal mit einem plakat

„ISTANBUL DARF NICHT WIEN WERDEN“

RokkerMur - 16. Apr, 23:59

In Wien gibt es soviele wunderbare kleine türkische und auch yugoslawische (ist einfacher - will nicht alle Nationen anführen) Lokale, ich werde dort nächste Woche eine Umfrage machen ;)
eclipse - 17. Apr, 13:09

@dnepr

es wäre ein skandal,wenn es umgekehrt so wäre,egal in welche stadt der welt!
eclipse - 17. Apr, 13:11

@RokkerMur

ich finde die idee prima einen umfrage zu machen!
warte schon gespannt auf ein bericht darüber ;-)
eclipse - 17. Apr, 14:32

@creature

ja,eine gewisse ähnlichkeit ist auch da..warscheinlich seelenverwandte;-)
simon - 17. Apr, 07:37

auf der anderen Seite..

..ist es doch auch gut, daß es solche Plakate gibt. Weil somit bestätigt wird, was die FPÖ seit Jahren eigentlich immer von sich gewiesen hat. Weil jeder normal denkende Mensch nun weiß, daß es Zeit ist, Flagge zu bekennen und auch mal "beim Türken nebenan" einzukaufen.

Das hinterhältige Grinsen, welches scheinbar von den Werbenden als "sympathisch" vermittelt werden sollte, wird somit gemeinsam mit der dem Text zur Botschaft:

Wir haben uns entschieden. Wir haben nichts zu bereuen. Wir haben nichts gelernt. Österreich den Österreichern. Ausländer raus!

jazz_und_mehr - 17. Apr, 08:07

Wenn hier solche Plakate hängen würde, wäre ich glatt versucht, diese mit ein wenig Grafitti "künstlerisch aufzuwerten". Es ist mehr als unfassbar. Ich bin gespannt, was mich hier in den nächsten Wochen beim Landtagswahlkampf noch so erwartet.

Politik verkommt immer mehr zu einer Offenbarung niederer Instikte.
eclipse - 17. Apr, 13:01

@jazzy

ja du sprichst mir aus der seele,es ist unfaßbar!
graffiti wäre eine tröstliche alternative..es sind zwischen schon überall diese plakate,da bräuchten wir ganze graffiti trupps um in eine nacht und nebel aktion alles umwandeln zu können..
ist jazzy in NRW zu hause? dort sind in paar wochen wahlen..
eclipse - 17. Apr, 13:08

@simon

so könnte man es auch betrachten..ich denke aber das der kleiner mann denkt nicht so weit,er wird weiterhin denken,dass diese "sympatischer" strache sagt jetzt jedem,was wir immer schon wussten..er ist für "unsere "interessen da..

jeder normal denkenden mensch weiss, was dahinter steckt,aber die kronen leserInnen wissen es nicht..
ich kaufe schon seit ewig überall ein,wo mir gerade einfällt unabhängig von der herkunft des ladenbesitzers.
eclipse - 17. Apr, 13:27

@jazzy

"Politik verkommt immer mehr zu einer Offenbarung niederer Instikte."
Da fällt mir spontan ein folgendes ;-))
jazz_und_mehr - 17. Apr, 17:53

Jepp, der Jazzer ist in NRW daheim.
eclipse - 17. Apr, 17:55

@jazzy

ein "kölsch" also? ;-) oder irre ich mich?
jazz_und_mehr - 17. Apr, 20:29

Um Himmels Willen, nein! Mit dem Rheinland verbindet mich außer einer gehörigen Portion Abneigung gegen Karneval, Kölsch und Alt nicht viel ;)

Ich bin ein waschechtes und zudem überzeugtes Ruhrgebietskind. Bochum ist seit nunmehr 23 1/2 Jahren meine Heimat, obwohl es mich momentan sehr gen Norden zieht.
eclipse - 17. Apr, 22:59

@jazzy

Um Himmels Willen? Ich kenne sehr liebe Menschen aus Köln,die einen großen Bogen um das Karneval machen..
Wohin nach Norden?
jazz_und_mehr - 18. Apr, 12:17

Ich kenne da auch liebe Menschen, aber wohnen wollte ich da dennoch nicht.

Was meine Nordwanderung angeht, bin ich da ziemlich flexibel. Hauptsache näher ans Meer.

Wenn ich die Wahl hätte, würde ich Hamburg bevorzugen. Aber ob das klappt, steht in den Sternen.
eclipse - 18. Apr, 13:52

@jazzy

ans Meer würde ich auch gerne hinziehen,ich würde aber das mittelmeer bevorzugen.
ich wünsche es dir aus vollem herzen,,dass es klappt!
creature - 17. Apr, 14:43

bei all den diskussionen sollte aber auf diese problematik nicht vergessen werden!

eclipse - 17. Apr, 16:04

@creature

ja,die kopftuch-debatte ist eine geschichte für sich..
david ramirer - 17. Apr, 23:13

ich habe

beglückt festgestellt, dass an sehr vielen orten in wien, wo obige ekelelaborate der wiener fpö angebracht sind, die plakate mit grafitis verändert worden sind. sehr selten findet mann/frau das plakat so vor, wie es gemeint war, immer ist irgendetwas durchgestrich und alteriert worden: schwarzer schnauzbart, hier ein "arschloch" dort ein "NEIN". HARD.CORE.strache hat sich selbst mit diesem plakat zum plagiator und politischen hanswurst gemacht, und ich denke, dass er die rechnung für so viel fehlende kreativität und dumpfe oberflächlichkeit bei der nächsten wahl in wien präsentiert bekommen wird. WI-DER-LICH ist sowas. und hat keine zukunft in wien.

eclipse - 17. Apr, 23:44

@david ramier

es ist nach hinten losgegangen,der boomerang-effekt ist eingetreten.
ich freue mich auch über diese nacht- und nebel aktionen,es zeigt
gott sein dank,dass die menschen in dieser stadt sich nicht mehr in die irre führen lassen.
und es ist widerlich,so is es.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren