18
Mai
2005

Konsum nach dem Krieg

Eine Ausstellung um in Errinerungen zu schwelgen.
Der Wohlstand der 50-er

sin

wurde von der Bevölkerung ganz direkt daran bemessen, was in ihrem Einkaufssackerl landete.
Ging es nach dem Kriegsende darum, eine Grundversorgung sicherzustellen, um die durch Mangel in Mitleidenschaft gezogenen Körper aufzupeppeln, zählte man in den 70er Jahren bereits Kalorien, um Diätpläne einzuhalten.
Es ist eine andere Art Rückblick, ein nostalgisches.
Ich bin gespannt welcher der Produkte kenne ich aus meiner Jugend.
Ich habe zum Beispiel Sinalco noch nie gekostet.

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/699130/modTrackback

nestor - 18. Mai, 12:00

sinalco gab's noch in den sechzigern. sprudeliger und ähnlich wie 'fanta' ;)

eclipse - 18. Mai, 12:05

@nestor

hast du es probiert? oder kennst du es nur vom hören?
dnepr - 19. Mai, 01:32

die sinalco scchmeckt ,africola war damals auch ganz gross im rennen .beides war wiederlich süss aber irgenwie vermisse ich sie trotzdem .
RokkerMur - 19. Mai, 10:49

@dnepr
Afri Cola hat mir gut geschmeckt.
dnepr - 19. Mai, 19:32

@rokker

du trinkst ja auch wodka mit blutorange .)
RokkerMur - 20. Mai, 05:01

@dnepr
Einmal, vor 3 Jahren.
2 Flaschen.
Seither graust es mir derart, allein vom geruch ;)
kopfchaos - 20. Mai, 09:31

brand merchandising..... ?

kennt jemand eigentlich noch franck aroma..... ?

eclipse - 20. Mai, 09:42

ich denke ich komme vom mond!
ich kenne alle diese produkte nicht mal vom hören.

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren