5
Jun
2005

Let's Talk about

Der Unterschied der Geschlechter

»Die Liebe sei im Leben des Mannes nur eine Beschäftigung, für die Frau dagegen sei sie das Leben.« Baron Byron of Rochdale

»Eine Trennung kann bei einem Mann tiefe Spuren hinterlassen, aber schließlich muss er doch sein Männerleben meistern.
Die verlassene Frau ist nichts mehr, hat nichts mehr. Wenn man sie fragt:
"Und wie haben Sie vorher gelebt?", kann sie nicht einmal erinnern.«
Simone de Beauvoir

Wie kommt es zu diese unterschiedliche Gefühlswelt und Sichtweise der Geschlechter?
Ist es immer noch so?
Sind Männer und Frauen um so viel anders?
Oder langsam nähern wir uns?

Trackback URL:
http://eclipse.twoday.net/stories/741842/modTrackback

creature - 6. Jun, 14:34

solange töchter so erzogen werden, ausgerichtet auf kinder, ehe und haushalt bleibt es so!
siehe barbypuppe, spielküche und kleider im ausschneidebogen und bücher und geschichten über die prinzessin und den prinzen auf dem weißen schimmel.

eclipse - 6. Jun, 18:34

@creature

ich wurde ohne "barbie" erzogen und jedoch steht für mich mein gefühlsleben im mittelpunt.warum wohl?
für mich privates glück war immer schon wichtiger,als karriere.
warum ist es bei männer so anders?
don d. - 7. Jun, 10:32

das von s.d.beauvoir ist sehr treffend. es ist einfach so.
ich glaube nicht, dass erziehung eine (große) rolle spielt.
ich hab nicht mit barbies gespielt. ich hab sogar mal eine barbie verbrannt.
nuja, das ist eine andre geschichte. und ich bin alles andere als ein "mädchen".
und trotzdem trifft mich die obige aussage ganz tief. im herzen.

die frauen sind was ganz besonderes, wann erkennen sie diesen wert endlich wieder?
-> hier erziehung, männer haben angst vor kraft und energy der frauen -> unterdrücken

der heilige gral?

etc etc.

eclipse - 7. Jun, 11:38

@don d

die frauen sind was ganz besonderes, wann erkennen sie diesen wert endlich wieder?

ich denke nicht das wir uns unseres wertes nicht bewusst sind.
es ist jedoch ein langer und langsamer prozess.
wir haben viel nachzuholen.
das wichtigste ist einen selbstbestimmtes leben zu führen.und das tun schon viele von uns.wir haben uns großteils finanziell befreit.
die andere befreiung findet langsam statt.
frau und mann sollten nicht als gegner einader gegenüber stehen.
RokkerMur - 7. Jun, 13:39

@eclipse
Ja, sie sind viel anders.
(Ohne den warteschlange Autofahrfaktor)
Ich halte Frauen sogar für die besseren Autofahrer und das ist keine Satire.

eclipse - 7. Jun, 14:36

@RokkerMur

das war für mich zu allgemein:ja,sie sind viel anders
könntest du es ausführlicher beschreiben?
(ausser die erwägung ob sie gute oder schlechte autofahrerInnen sind.)
RokkerMur - 8. Jun, 01:31

@eclipse
Ich habe es absichtlich zu allgemein geschrieben ;)
eclipse - 10. Jun, 17:01

@RokkerMur

soso! absichtlich also! ;-)

8.Mai
Andersrum
Autumn
Bildung
Blogs und Blogger
Boulevard-Presse
Comeback
Dies und Das
Diskriminierung
EU
Feiertage
Frau Mann
G8
Gesellschaft
Gesundheit
Job
... weitere
Profil
Abmelden